Snapchat Marketing richtig gemacht

Von Guillermo Seis Durán
22. Juli 2016

Snapchat Marketing richtig gemacht

Dieser Artikel soll einen nützlichen Guide für eines der wichtigsten und am schnellsten wachsenden Netzwerke unserer Zeit darstellen: Snapchat.

Das soziale Netzwerk verändert unsere Umwelt, die Wirtschaft und unseren sozialen Umgang untereinander – abermals. Bereits jetzt hat die Plattform mit den selbstlöschenden Bildern großen Einfluss auf den Workflow und die Strategien zahlreicher Projektmanager und Kreativdirektoren.

Technologien und Social-Media-Plattformen verändern unsere Welt auf verschiedene Arten, in die nur wenige Menschen wirklich Einblick haben. Sie zwingen Brands dazu, sich schnell zu entwickeln. Das ist auch der Grund dafür, dass man immer häufiger Unternehmen sieht, die ihre Snapchat Accounts per Facebook Ads bewerben.

Die Unternehmen zögern nicht mehr, das neue Netzwerk zu verwenden. Viel eher liefern sie sich einen Wettkampf, wer als Erster dort auftritt. Natürlich geht es in sozialen Netzwerken um Geschwindigkeit und Wettbewerb, schlussendlich entscheiden aber kleine Details über den Unterschied zwischen gutem Content und herausragendem Content. Häufen sich viele kleine fehlerhafte Details an, kann sich das auf Dauer erheblich auf den Erfolg eines Social-Media-Auftrittes auswirken.

In diesem Blogpost möchte ich aufzeigen, vor welche Aufgaben Snapchat traditionelle Brands und Agenturen stellt und wie es manchen Unternehmen bereits gelingt, diese neuen Herausforderungen zu meistern.

Snapchat ist ein Spielplatz für Millenials

Laut Bloomberg zählt Snapchat mittlerweile über 150 Millionen täglich aktive Nutzer und überbietet damit Twitter und Pinterest. Die App zählt bereits jetzt unweigerlich zu den führenden Social Networks weltweit. In den USA nutzen die Plattform täglich 41 Prozent der 18- bis 34-Jährigen, während ein durchschnittlicher US-Fernsehsender gerade einmal sechs Prozent der gleichen Zielgruppe erreicht.

Statistisch gesehen verbringt jeder Snapchat-User täglich 25 bis 30 Minuten mit der App, teilt seine Bilder und Videos, kommuniziert mit Freunden und konsumiert Content. Insgesamt werden pro Tag zehn Milliarden Videos konsumiert. Mittlerweile verfolgen mehr Menschen Live-Events wie College Football oder die MTV Video Music Awards über Snapchat als über das klassische Fernsehen.

Snapchat-Kampagne zum Wahlkampf in den USA

Real-Time-Storytelling lohnt sich

„Großartige Brands und großartige Unternehmen müssen auch großartige Storyteller sein.“ – Angela Ahrendts, Senior Vice President of Retail and Online Sales at Apple

Snapchat gibt uns die Möglichkeit, unserer Zielgruppe Mehrwert zu bieten, sie zu unterhalten und zu fesseln. Um die daraus entstehenden Chancen nutzen zu können, müssen Unternehmen lernen, die digitale und kreative Sprache der Millenials zu sprechen. Dazu sind vor allem einfache und trotzdem verspielte, ansprechende und interaktive Geschichten notwendig.

Ein Blick auf Taco Bells Kampagne zum Valentinstag verrät, wie das gelingen kann. Das Fast-Food-Unternehmen hat es geschafft, mit personalisierbaren Grußkarten für hohes Engagement bei vergleichbar geringem Aufwand zu sorgen. Auf den einzelnen Karten waren jeweils ein kreativer Spruch und ein dazu passendes Produkt platziert. Darunter hatte jeder User die Möglichkeit, eine Widmung an seine Lieben zu schreiben.

Snapchat-Kampagne von Taco Bell zum Valentinstag

Das Audience von Taco Bell verlieh der Kampagne durch zahlreiches Teilen einen hohen emotionalen Faktor und eine Menge Energie. Am Ende waren sogar die zuständigen Mitarbeiter überrascht davon, in welchem Ausmaß die Snapchat-Follower ihre Sprache und ihren Content angenommen und verstanden hatten.

Im Snapchat Marketing dreht sich alles um schnelle und exklusive Momente, die ein Erlebnis einzigartig machen. Auf lange Sicht sorgen genau solche Momente für eine starke Bindung von Kunden zu einem Unternehmen – und damit auch für große Glaubwürdigkeit.

Nur wer bereit ist, die vertrauten Wege von Facebook zu verlassen und an neuen, angepassten Strategien zu arbeiten, kann bei Snapchat bedeutende Erfolge in der Kommunikation mit Millenials erzielen. Kreatives und unkonventionelles Denken ist dabei wichtiger denn je.